Bachmann Verlag

Sortiert nach:


  • Biografie Helmut Nickel
  • Biografie Helmut Nickel Art. Nr.:16946

    Robinson Crusoe, Tarzan, Winnetou – Helmut Nickel hat ein kleines, aber einschlägiges Werk vorgelegt, das seit den 1950er Jahren viele Fans begeistert. Reginald Rosenfeldt zeichnet erstmals umfassend das Leben des Künstlers und Historikers nach: Wir begleiten Helmut Nickel von der sächsischen Provinz über das Kriegsgefangenenlager und New Yorker Metropolitan Museum of Art bis zum Ruhestand auf Marco Island – und erfahren alles Wissenswerte über seine berühmten und geliebten Comics.

    212 Seiten, Hardcover


Biografie Helmut Nickel
Biografie Helmut Nickel

Robinson Crusoe, Tarzan, Winnetou – Helmut Nickel hat ein kleines....
Lieferbar
Autor: Reginald Rosenfeldt

  • 25,00
  • Comic in Polen, Polen im Comic
  • Comic in Polen, Polen im Comic Art. Nr.:14843

    "Es gibt in Polen kaum ein anderes Kunstgebiet, das eine so lange Tradition, ein so breites Publikum und eine so große thematische und ästhetische Mannigfaltigkeit besitzen würde und gleichzeitig so sehr im laufenden Kulturbetrieb marginalisiert wäre. Der polnische Comic steht hinter einer unsichtbaren Mauer, die ihn von anderen Bereichen der Kultur und Kunst und in Folge auch vom staatlichen Mäzenatentum trennt", diagnostizierten 2012 die polnischen Comickritiker Jakub Banasiak und Sebastian Frckiewicz

    278 Seiten, s/w, Softcover


Comic in Polen, Polen im Comic
Comic in Polen, Polen im Comic

"Es gibt in Polen kaum ein anderes Kunstgebiet, das eine so lange Tradition...
Lieferbar

  • 29,90
  • Comics & Archive
  • Comics & Archive Art. Nr.:18341

    Archive und Comics entstehen nicht in einem luftleeren Raum, sondern sind eingebunden in geschichtliche und kulturelle Kontexte. Beide transportieren spezifische Diskursordnungen. Mit sich daran knüpfende Fragen zu den Verhältnissen von Comics und Archiv(ierung) setzen sich die hier versammlten Beiträge im Hinblick auf verschiedene kulturelle Räume (USA, Deutschland, Japan) auseinander, zudem mit Distributionskanälen digitaler Medien und der Rolle von Fans als Sammler.

    132 Seiten, s/w, Softcover


Comics & Archive
Comics & Archive

Archive und Comics entstehen nicht in einem luftleeren Raum.....
Lieferbar
Autor: Felix Giesa, Anna Stemmann

  • 10,00


  • Comiczeichnen: Figurationen einer ästhetischen Praxis
  • Comiczeichnen: Figurationen einer ästhetischen Praxis Art. Nr.:14693

    Comiczeichnen ist eine kreative Praxis, in der hochspezialisierte körperlich-zeichnerische und intellektuell-kreative Fähigkeiten und Techniken zusammenspielen. Die Comicgeschichte hat immer wieder einzigartige Zeugnisse dieser Kulturtechnik hinterlassen: Skizzen, Studien, Skripte, getuschte Originalseiten und natürlich digitale Daten.
    Wie aber sind diese Spuren der ästhetischen Produktion zu lesen? Und wie können kreative Praxisprozesse überhaupt beschrieben werden? Damit beschäftigt sich die Comicentwurfsforschung, deren Aufgaben und Herausforderungen im vorliegenden Band erstmals skizziert werden.

    276 Seiten, s/w, Softcover


Comiczeichnen: Figurationen einer ästhetischen Praxis
Comiczeichnen: Figurationen einer ästhetischen Praxis

Comiczeichnen ist eine kreative Praxis....
Lieferbar
Autor: Lino Wirag

  • 36,00
  • Der Comic als Form
  • Der Comic als Form Art. Nr.:18428

    Für eine Analyse der Eigenschaften des Comics ist es wesentlich, Fragen seiner Form stark zu machen. Comics kombinieren Bild und Erzählung, sind aber semiotisch und ikonographisch eigenständig. Von Film oder Literatur unterscheiden sie sich. Der Comic ist grafisch organisiert als ein Lesen und Betrachten der Bilder. Hinzu kommt seine sequenzielle Organisation und narrative Ausrichtung als Bewegung imitierendes, lektürebasiertes Medium.
    Der Band geht der Form des Comics als grafisches, zugleich narratives Medium zwischen Stillstand und Bewegung nach.

    336 Seiten, s/w, Softcover


Der Comic als Form
Der Comic als Form

Der Band geht der Form des Comics als grafisches Medium.....
Lieferbar
Autor: Jörg Ahrens

  • 36,00
  • Erzählen im Comic - Beiträge zur Comicforschung
  • Erzählen im Comic - Beiträge zur Comicforschung Art. Nr.:12474

    Der Band dokumentiert die Tagung "Erzählen im Comic" der Gesellschaft für Comicforschung (ComFor) in Köln und enthält Beiträge von Jörn Ahrens, Karl Clausberg, Michel De Dobbeleer und Anouk Dubois, Bernd Dolle-Weinkauff und anderen.

    300 Seiten, s/w und Farbe, Softcover


Erzählen im Comic - Beiträge zur Comicforschung
Erzählen im Comic - Beiträge zur Comicforschung

Der Band dokumentiert die Tagung "Erzählen im Comic" der Gesellschaft für Comicforschung ....
Lieferbar
Autor: Diverse

  • 29,90


  • Ingenieur der Träume (Neuauflage)
  • Ingenieur der Träume (Neuauflage) Art. Nr.:13431

    Neuauflage mit zusätzlichen Kapiteln zu den neusten Mathieu-Comics!
    Der Franzose Marc-Antoine Mathieu zählt seit Jahren zu Europas renomiertesten Comic-Künstlern.
    In Band 2 der Schriftenreihe yellow spürt der Göttinger Romanist Rolf Lohse der subtilen Komik in Mathieus selbstreflexiven Comics um den "Gefangenen der Träume", Julius Corentin Acquefacque, nach.

    133 Seiten, s/w und Farbe, Softcover


Ingenieur der Träume (Neuauflage)
Ingenieur der Träume (Neuauflage)

Neuauflage mit zusätzlichen Kapiteln zu den neusten Mathieu-Comics!
Lieferbar
Autor: Ralf Lohse

  • 16,00
  • Loriot und die Zeichenkunst der Ironie
  • Loriot und die Zeichenkunst der Ironie Art. Nr.:17165

    Es ist seine Vielseitigkeit, die Loriot zu einer deutschen Humor-Institution werden ließ. Doch vor allem anderen ist Victor von Bülow Zeichner. Als Zeichner der komischen Kunst erzählt er in Einzelbildern und in kleinen Bildfolgen humorvolle Geschichten, die uns Lachen oder Schmunzeln lassen.

    Dieses Buch ist keine Loriot-Biografie und auch kein Loriot-Album. Loriot wird hier als Zeichner vorgestellt, seine Bildgeschichten im Vergleich mit der Historie der komischen Zeichenkunst – wissenschaftlich fundiert und doch unterhaltsam – befragt und analysiert. Das Ziel: Leserinnen und Lesern, Betrachterinnen und Betrachtern einen geschärften Blick geben, der es erlaubt, Loriots ironische Zeichenkunst ein wenig intensiver und reflektiert zu genießen.

    178 Seiten, s/w, Hardcover


Loriot und die Zeichenkunst der Ironie
Loriot und die Zeichenkunst der Ironie

Loriot wird hier als Zeichner vorgestellt.....
Lieferbar
Autor: Dietrich Grünewald

  • 16,00
  • Metamedialität und Materialität im Comic
  • Metamedialität und Materialität im Comic Art. Nr.:14700

    Wie alle Veröffentlichungen unterliegen Comics medialen Bedingungen, die sich direkt und indirekt auf ihre Ausdrucksmöglichkeiten auswirken. So präsentiert sich der Zeitungsstrip auf der Seite als Ganzes, während das Comicheft längere zusammenhängende Bildsequenzen auf Seiten auf- und verteilt, die die Kulturpraxis des Blätterns voraussetzen. Das Buch erscheint als dreidimensionales Objekt, das Comics außer gewisser sozialer Implikationen auch weitreichende gestalterische Möglichkeiten eröffnet.

    Diskutiert werden metamediale Werke wie u.a. Mort Walkers und Jerry Dumas’ Sam’s Strip, John Byrnes The Sensational She-Hulk, Scott McClouds Destroy!!, Brian Fies’ Whatever Happened to the World of Tomorrow, Paul Hornschemeiers The Three Paradoxes, Ben Katchors The Cardboard Valise, Art Spiegelmans In the Shadow of no Towers und Chris Wares Building Stories – sowie Beispiele von Pop-up-Comics und Comic-Skizzenbüchern.

    290 Seiten, s/w, Softcover


Metamedialität und Materialität im Comic
Metamedialität und Materialität im Comic

Wie alle Veröffentlichungen unterliegen Comics medialen Bedingungen....
Lieferbar
Autor: Christian A. Bachmann

  • 39,90


  • Rudolph Dirks -2 Lausbuben u.d. Erfindung d modernen Comics
  • Rudolph Dirks -2 Lausbuben u.d. Erfindung d modernen Comics Art. Nr.:16107

    Rudolph Dirks, der 1877 in Heide geboren wurde, wanderte in jungen Jahren mit seiner Familie in die USA aus und prägte dort als einer der ersten Pioniere maßgeblich die Entstehung des modernen Comics, indem er am Ende des 19. Jahrhunderts Grundlagen des noch jungen Mediums etablierte. Mit den Katzenjammer Kids schuf er die langlebigste Comic-Serie und die ältesten bis heute aktiven Comic-Figuren der Geschichte.

    Rudolphs Bruder, Gus Dirks, war ebenfalls Comic-Zeichner und schuf unter anderem mit seinen Bugville-Geschichten eine liebevolle Käferwelt. John Dirks, der Sohn Rudolphs, übernahm in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre das Zeichenerbe seines Vaters und führte dessen Serie unter dem damaligen Titel The Captain and the Kids fort. Dieser Ausstellungskatalog versammelt Werke aller drei Comic-Künstler und behandelt ihr Leben und die Zusammenhänge ihres Schaffens, insbesondere Rudolph Dirks’ Katzenjammer Kids.

    Aus dem Inhalt: Eckhart Bauer Rudolph Dirks. Wiederentdeckt- Eckhart Bauer und Kai Gurski Wer war Rudolph Dirks? - Alexander Braun Die Brüder Dirks aus Heide u.v.m.

    136 Seiten, s/w + farbig, Softcover


Rudolph Dirks -2 Lausbuben u.d. Erfindung d modernen Comics
Rudolph Dirks -2 Lausbuben u.d. Erfindung d modernen Comics

Rudolph Dirks, der 1877 geboren wurde, wanderte in jungen Jahren mit seiner Familie in die USA aus....
Lieferbar

  • 19,90

 
Warenkorb
0 Artikel Warenkorb ansehenBestellen - zur Kasse
Infos

Versand
Versand nur 2 Euro! (Nur im Inland)
Ab 20 Euro Versandkosten frei! (Nur im Inland)
 
SSL
Sicher shoppen Sicher bestellen mit SSL-Verschlüsselung!
 
Paypal
sicher, einfach und schnell bezahlen mit Paypal