Vorheriger Artikel Artikel 14 von 18 in der Rubrik Einzeltitel Nächster Artikel

Outcault - Die Erfindung des Comic

Schriften zur Comicforschung

Das erstmalige Auftreten des Yellow Kid im gelben Nachthemd in Richard Felton Ouctaults Zeitungscomic Down Hogan's Alley gilt vielen Comicforschern als Geburtsstunde des Mediums. Jens Balzer und Lambert Wiesing gehen dieser These kritisch nach und reflektieren dabei insbesondere die Bedeutung der Sprechblase für das Zeichensystem der Comics.

100 Seiten, s/w und Farbe, Softcover



 
Weitere Comics in dieser Rubrik
  • Batman - Re-Konstuktion eines Helden
    Batman - Re-Konstuktion eines Helden
    Art. Nr.:15943

    Fast zehn Jahre nach der Erstveröffentlichung des Klassikers Batman. Konstruktion eines Helden, erscheint mit Batman. Re-Konstruktion eines Helden nicht die ersehnte fünfte Auflage, sondern ein vollständig überarbeitetes Buch. Von ehemals 100 auf 256 Seiten angewachsen, bietet der Comic-Experte Banhold nicht nur die umfassende Geschichte Batmans, sondern zugleich eine Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts. Von seiner Erfindung bis in die jüngste Zeit verfolgt der Autor den »Caped Crusader«, der heute in Comicheften genauso zu Hause ist wie im Hollywood-Kino, Fernsehserien und selbst dem Lego-Universum. So begegnet uns der Fledermaus-Mann als Spießer der 1940er und 50er Jahre, als Counter Culture-Ikone der 1960er und 70er Jahre sowie als Antiheld der 1980er Jahre und 90er Jahre. Dabei verliert das Buch auch Batmans wechselnde Partnerinnen und Partner (Robin, Bat-Girl, Bat-Mite …), seine vielfältigen Gegner (Joker, Penguin, Cat-Woman …) und die wandelbare Stadt Gotham nicht aus den Augen.

    256 Seiten, s/w, Hardcover

  • Comic-Pioniere: Die deutschen Comic-Künstler d. 1950er Jahre
    Comic-Pioniere: Die deutschen Comic-Künstler d. 1950er Jahre
    Art. Nr.:14692

    Die Comics verdanken ihre ungeheure Beliebtheit in den Nachkriegsjahren einigen wenigen Talenten. Nie mehr war das Angebot der Bildergeschichten so vielfältig wie in den 1950er und 1960er Jahren, denn es erfüllte den Hauptpart der trivialen Unterhaltungsmedien.

    Vorgestellt werden Klaus Dill, Johannes Eduard Hegenbarth (Hannes Hegen), Wilhelm Hermann ›Bob‹ Heinz, Walter Kellermann, Willi Kohlhoff, Roland Kohlsaat, Helmut Nickel, Manfred Schmidt und Hansrudi Wäscher.

    200 Seiten, s/w, Softcover

  • FIX UND FOXI – ROLF KAUKAS, DER DEUTSCHE WALT DISNEY
    FIX UND FOXI – ROLF KAUKAS, DER DEUTSCHE WALT DISNEY
    Art. Nr.:16402

    Rolf Kauka, der deutsche Walt Disney, und seine Kultfüchse
    Anlässlich der vom 10. Juni bis 9. September 2018 in der LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen gezeigten Ausstellung »Rolf Kauka, der deutsche Walt Disney, und seine Kultfüchse« erscheint bei der Edition Alfons der begleitende Katalog.
    Mehr als 200 originale Zeichnungen aus dem Kauka-Archiv von Dr. Stefan Piëch in Wien veranschaulichen die Bandbreite und das Spektrum des Nachlasses von Rolf Kauka. Hinzu kommen bunte Hefte, unterhaltsame Merchandisingprodukte sowie kurze Zeichentrickfilme. Ausstellung und Begleitkatalog stellen die Entwicklung einer Kultmarke vor und werfen einen intensiven Blick auf die unterschiedlichen Zeichner, die die Figuren kreierten und an der Produktion der Comics beteiligt waren

    128 Seiten, Hardcover

  • DAS WAR SCHWERMETALL Bd. 1
    DAS WAR SCHWERMETALL Bd. 1
    Art. Nr.:16322

    Umfasst den Zeitraum: Hefte Nr. 1 (Februar 1980) bis Nr. 99 (April 1988)

    Achim Schnurrer legt mit seiner Biographie des Comicmagazins das Standardwerk zum Kultmagazin der 1980er und 1990er Jahre vor. Ein Werk in zwei Bänden, das auf Inhalte, Serien und auf die Turbulenzen in der Publikationsgeschichte eingeht und darüber hinaus auch Wissenswertes zu verlags- und zeitgeschichtlichen Umständen beisteuert.

    260 Seiten, Softcover

  • Rudolph Dirks -2 Lausbuben u.d. Erfindung d modernen Comics
    Rudolph Dirks -2 Lausbuben u.d. Erfindung d modernen Comics
    Art. Nr.:16107

    Rudolph Dirks, der 1877 in Heide geboren wurde, wanderte in jungen Jahren mit seiner Familie in die USA aus und prägte dort als einer der ersten Pioniere maßgeblich die Entstehung des modernen Comics, indem er am Ende des 19. Jahrhunderts Grundlagen des noch jungen Mediums etablierte. Mit den Katzenjammer Kids schuf er die langlebigste Comic-Serie und die ältesten bis heute aktiven Comic-Figuren der Geschichte.

    Rudolphs Bruder, Gus Dirks, war ebenfalls Comic-Zeichner und schuf unter anderem mit seinen Bugville-Geschichten eine liebevolle Käferwelt. John Dirks, der Sohn Rudolphs, übernahm in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre das Zeichenerbe seines Vaters und führte dessen Serie unter dem damaligen Titel The Captain and the Kids fort. Dieser Ausstellungskatalog versammelt Werke aller drei Comic-Künstler und behandelt ihr Leben und die Zusammenhänge ihres Schaffens, insbesondere Rudolph Dirks’ Katzenjammer Kids.

    Aus dem Inhalt: Eckhart Bauer Rudolph Dirks. Wiederentdeckt- Eckhart Bauer und Kai Gurski Wer war Rudolph Dirks? - Alexander Braun Die Brüder Dirks aus Heide u.v.m.

    136 Seiten, s/w + farbig, Softcover

  • Kartografie der Träume - Die Kunst des Marc-Antonie Mathieu
    Kartografie der Träume  - Die Kunst des Marc-Antonie Mathieu
    Art. Nr.:15688

    Marc-Antoine Mathieu gehört zu den einfallsreichsten und experimentierfreudigsten Comiczeichnern in der Geschichte des Mediums. Inspiriert von oulipistischen Verfahren lotet er mit immer neuen Alben die medialen Grenzen des Comics aus – und überschreitet sie zuweilen. Das vorliegende Buch erscheint anlässlich der Ausstellung Kartografie der Träume. Die Kunst des Marc-Antoine Mathieu im Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main (3. Juni–15. Oktober 2017).

    112 Seiten, s/w, Softcover

  • Der Comic im Kopf - Kreatives Erzählen in der Neunten Kunst
    Der Comic im Kopf - Kreatives Erzählen in der Neunten Kunst
    Art. Nr.:10776

    Das Golden Age des Comic mag vorbei sein, aber es gab nie bessere Comics als heute. Das Spektrum reicht vom grafischen Roman über autobiografische und persönliche Geschichten bis hin zu Reiseberichten, Biografien und Literaturadaptionen. Und der Comic hat gerade erst angefangen, sich seiner Möglichkeiten als Erzählform bewusst zu werden.
    "Der Comic im Kopf" von Frank Plein ist ein Buch für Comiczeichner und -autoren, die in ihrem Erzählen einen Schritt weitergehen und sich bewusst mit dem Handwerk des Erzählens im Comic auseinandersetzen wollen.
    Hervorgegangen ist das Buch aus dem gleichnamigen Blog von Frank Plein und dem Illustrator Markus Hockenbrink.

    192 Seiten, s/w, Softcover

  • Roman Preiskatalog 2016/2017 HC
    Roman Preiskatalog 2016/2017 HC
    Art. Nr.:14846

    Was ist das Heft oder Buch XY wert? Wie viele Ausgaben hatte diese Serie? Von wann bis wann erschien jene Reihe? Der Roman-Preiskatalog für deutschsprachige Romanhefte, Leihbücher, Bücher von Karl May, Musik- und Jugendzeitschriften, beantwortet diese und viele weitere Fragen. Ob Hefte der 30er oder der 50er Jahre – wie Billy Jenkins und Rolf Torring – oder aktuelle wie Perry Rhodan, Jerry Cotton und Maddrax: Für alle Veröffentlichungen sind die wichtigsten Eckdaten zur Ausstattung, der Erscheinungsumfang und -zeitraum sowie die Sammlerpreise aufgeführt.

    600 Seiten, Farbe, Hardcover

  • Geschichte im Comic
    Geschichte im Comic
    Art. Nr.:15761

    Captain America schlägt Hitler, Prinz Eisenherz fährt nach Amerika, die Digedags reisen nach Rom und Snoopy bekämpft den "Roten Baron" - diese uns viele weitere Beispiele zeigen, dass sich Geschichte auf die eine oder andere Weise in Comics einschreibt. Die hier versammelten Aufsätze gehen den medialen Bedingungen, Formen und Funktionen der Darstellung geschichtlicher Ereignisse oder des Rückgriffs auf historische Dokumente in Comics nach. Neben grundlegeneden theoretischen Zugängen zu Geschichtscomics fokusiert der Band Erzählweisen des Historischen, Geschichte als Stoff sowie den Schwerpunkt Kriegsdarstellungen.

    328 Seiten, s/w, Softcover

  • Outcault - Die Erfindung des Comic
    Outcault - Die Erfindung des Comic
    Art. Nr.:12258

    Schriften zur Comicforschung

    Das erstmalige Auftreten des Yellow Kid im gelben Nachthemd in Richard Felton Ouctaults Zeitungscomic Down Hogan's Alley gilt vielen Comicforschern als Geburtsstunde des Mediums. Jens Balzer und Lambert Wiesing gehen dieser These kritisch nach und reflektieren dabei insbesondere die Bedeutung der Sprechblase für das Zeichensystem der Comics.

    100 Seiten, s/w und Farbe, Softcover

  • Erzählen im Comic - Beiträge zur Comicforschung
    Erzählen im Comic - Beiträge zur Comicforschung
    Art. Nr.:12474

    Der Band dokumentiert die Tagung "Erzählen im Comic" der Gesellschaft für Comicforschung (ComFor) in Köln und enthält Beiträge von Jörn Ahrens, Karl Clausberg, Michel De Dobbeleer und Anouk Dubois, Bernd Dolle-Weinkauff und anderen.

    300 Seiten, s/w und Farbe, Softcover

  • Ingenieur der Träume (Neuauflage)
    Ingenieur der Träume (Neuauflage)
    Art. Nr.:13431

    Neuauflage mit zusätzlichen Kapiteln zu den neusten Mathieu-Comics!
    Der Franzose Marc-Antoine Mathieu zählt seit Jahren zu Europas renomiertesten Comic-Künstlern.
    In Band 2 der Schriftenreihe yellow spürt der Göttinger Romanist Rolf Lohse der subtilen Komik in Mathieus selbstreflexiven Comics um den "Gefangenen der Träume", Julius Corentin Acquefacque, nach.

    133 Seiten, s/w und Farbe, Softcover

 
Zurück
Warenkorb
0 Artikel Warenkorb ansehenBestellen - zur Kasse
Infos

Versand
Versand nur 2 Euro! (Nur im Inland)
Ab 20 Euro Versandkosten frei! (Nur im Inland)
 
SSL
Sicher shoppen Sicher bestellen mit SSL-Verschlüsselung!
 
Paypal
sicher, einfach und schnell bezahlen mit Paypal