Artikel 1 von 6 in der Rubrik Einzelbände - Jacoby & Stuart Nächster Artikel

Bella Ciao

Italien, Weihnachten 1944: Partisanen greifen aus einem Hinterhalt einen LKW der Waffen-SS an. Ihr Anführer wird dabei verletzt, gelangt aber nach Hause auf einen Hof, wo seine Frau ihn versorgt. Kurz dadrauf kommen zwei gut bewaffnete deutsche Soldaten zu dem Haus und verlagen etwas zu essen. Eilig versteckt die Frau ihren Mann und seine Pistole, die sie im letzten Augenblick noch auf der Fensterbank entdeckt, und bewirtet die Deutschen so gut, dass diese ganz friedlich werden und sich freundlich verabschieden. Die Partisanenkampf geht weiter, und am 24. April 1945 beginnen die Fünf Tage von Turin, während derer sich die ganze Stand erhebt. Am 28. April feiert die Frau an der Seite ihres Mannes mit der Partisanenarmee die Befreiung, als sich Ihre Augen mit denen einen jungen gefangenen deutschen Soldaten treffen - es handelt sich um einen der Soldaten, denen sie Spiegeleier gebraten und dadurch ihr Leben uns das ihrer Familie gerettet hat.

96 Seiten, farbig, Hardcover, ohne Texte


 
Weitere Comics in dieser Rubrik
  • Was ist eigentlich Faschismus
    Was ist eigentlich Faschismus
    Art. Nr.:16176

    Dauernd ist von Faschismus die Rede, meist voller Abscheu, oft verharmlosend und manchmal sogar voller mehr oder weniger klammheimlicher Bewunderung. Aber wer weiß schon wirklich, was das war, Faschismus ...
    oder gibt es den womöglich noch?

    »Der Ultranationalismus, der Rassismus und Antisemitismus, der totalitäre Anspruch und die Gewalt, der Traum von der nationalen Wiedergeburt – alle Elemente des Faschismus werden durchdacht und gekonnt ins Bild  gesetzt. Eigenartigerweise, angesichts des Themas, ist das Buch nicht frei von Humor. Danke!«, schrieb Aftonbladet Kultur in Stockholm. Und der Göteborgs-Posten ergänzt: »Was ist eigentlich Faschismus? verdient ein Massenpublikum.«

    60 Seiten, farbig, Hardcover

  • Die Präsidentin
    Die Präsidentin
    Art. Nr.:15149

    In seiner Graphic Novel schildert François Durpaire die ersten 200 Tage von Marine Le Pen im Elysée-Palast, nachdem sie am 7. Mai 2017 in der Stichwahl gewonnen hat. Sie geht sofort ans Werk:
    1. Rückkehr zum Franc; 2. NATO-Ausstieg; 3. Schließung der Grenzen; 4. sofortige Ausweisung aller »illegalen« Ausländer; 5. Arbeitsplätze nur noch für Franzosen; 6. Finanzielle Austrocknung der öffentlich-rechtlichen Sender. Die Folgen sechs Monate nach Le Pens Amtsantritt: Ausländische Investoren meiden das Land, die Kaufkraft ist eingebrochen, die Arbeitslosigkeit in die Höhe geschnellt, und alle Bürger werden vom Geheimdienst bespitzelt ...

    160 Seiten, s/w, Hardcover

  • Bella Ciao
    Bella Ciao
    Art. Nr.:15437

    Italien, Weihnachten 1944: Partisanen greifen aus einem Hinterhalt einen LKW der Waffen-SS an. Ihr Anführer wird dabei verletzt, gelangt aber nach Hause auf einen Hof, wo seine Frau ihn versorgt. Kurz dadrauf kommen zwei gut bewaffnete deutsche Soldaten zu dem Haus und verlagen etwas zu essen. Eilig versteckt die Frau ihren Mann und seine Pistole, die sie im letzten Augenblick noch auf der Fensterbank entdeckt, und bewirtet die Deutschen so gut, dass diese ganz friedlich werden und sich freundlich verabschieden. Die Partisanenkampf geht weiter, und am 24. April 1945 beginnen die Fünf Tage von Turin, während derer sich die ganze Stand erhebt. Am 28. April feiert die Frau an der Seite ihres Mannes mit der Partisanenarmee die Befreiung, als sich Ihre Augen mit denen einen jungen gefangenen deutschen Soldaten treffen - es handelt sich um einen der Soldaten, denen sie Spiegeleier gebraten und dadurch ihr Leben uns das ihrer Familie gerettet hat.

    96 Seiten, farbig, Hardcover, ohne Texte

  • Mein Leben ist ein Bestseller
    Mein Leben ist ein Bestseller
    Art. Nr.:15150

    Der ganz normale Wahnsinn des Arbeitsalltags
    2004 veröffentlichte Corinne Maier, leitende Angestellte beim französischen Energiekonzern EDF, das Buch Bonjour paresse (deutsch: Die Entdeckung der Faulheit), in dem sie sich über Phrasendrescherei und Leerlauf in modernen Großunternehmen lustig macht und den Angestellten rät, statt zu arbeiten lieber mehr Zeit ins Netzwerken zu investieren, wenn sie bei der nächsten »Umstrukturierung« ungeschoren davonkommen wollen. Als EDF darauf Corinne Maier nach allen Regeln der Kunst aus dem Unternehmen drängte, wurde das Buch bekannt und in wenigen Monaten zum Weltbestseller – weil Angestellte in aller Welt ihren Alltag darin wiedererkannten. In der von Aurélia Aurita sehr weiblich illustrierten Graphic Novel blickt Corinne Maier darauf zurück, wie ihr Buch seinerzeit entstand und sie zur Bestsellerautorin machte. Sie erzählt aber auch von dem windigen Kleinverleger, der ihr das Honorar schuldig geblieben ist und von ihrem Abschied von EDF, von ihren netten und nicht so netten, meist vor allem aber ängstlichen Kollegen und von ihrem Traum, frei zu sein.

    104 Seiten, s/w mit Schmuckfarbe, Softcover

  • Die Comic-Bibliothek des Wissens: Künstliche Intelligenz
    Die Comic-Bibliothek des Wissens: Künstliche Intelligenz
    Art. Nr.:16482

    Unser Comic beginnt am Ende des nächsten, von Robotern ausgefochtenen Kriegs, in dem alle Aufzeichnungen zerstört worden sind. Deshalb wird ein Roboter mit Hilfe von Google Time Travel losgeschickt, um das vernichtete Gedächtnis der Menschheit zurückzuholen. Als Mensch getarnt erforscht er die Fantasien und Techniken, die seit dem 13. Jahrhundert die Menschen dazu angetrieben haben, immer fähigere Roboter zu schaffen. Staunend stellt er fest, dass sie törichterweise vor diesen Maschinen stets mehr Angst hatten als vor ihren Artgenossen.

    72 Seiten, farbig, Hardcover

  • Die Comic-Bibliothek des Wissens: Israel und Palästina
    Die Comic-Bibliothek des Wissens: Israel und Palästina
    Art. Nr.:16481

    Keine Lösung ist absehbar für den Konflikt zwischen den Juden Israels und den Palästinensern. Nach fast zweitausend Jahren Exil und Verfolgung, nach der Shoah (hebräisch für Katastrophe), der Ermordung der meisten Juden Europas, haben die Juden im Staat Israel eine nationale Heimstadt, einen sicheren Ort gefunden. Allerdings auf Kosten der Palästinenser, für die ihre Vertreibung aus der angestammten Heimat bis heute die Nakba (arabisch für Katastrophe) ist. Beide haben ihre Rechte, aber diese Rechte sind unvereinbar. Dieses Buch erklärt die unversöhnlichen Standpunkte beider Seiten, aber es zeigt keine Lösung auf und es fällt auch keine moralischen Urteile. Die einzige Hoffnung, die es bereithält, ist die, dass in der Geschichte nichts vorhersehbar ist.

    104 Seiten, farbig, Hardcover

 
Zurück
Warenkorb
0 Artikel Warenkorb ansehenBestellen - zur Kasse
Infos

Versand
Versand nur 2 Euro! (Nur im Inland)
Ab 20 Euro Versandkosten frei! (Nur im Inland)
 
SSL
Sicher shoppen Sicher bestellen mit SSL-Verschlüsselung!
 
Paypal
sicher, einfach und schnell bezahlen mit Paypal