Vorheriger Artikel Artikel 14 von 27 in der Rubrik Einzelbände - Carlsen Nächster Artikel

Freddy Lombard Gesamtausgabe

Mit "Freddy Lombard" ist dem Zeichner Yves Chaland, der leider viel zu jung verstarb, eine außerordentliche Serie gelungen. Stilistisch bezieht er sich auf deutlich auf Hergés Ligne Claire, modernisiert sie jedoch sehr elegant. Sein Held Freddy Lombard hat durchaus eine gewisse Ähnlichkeit mit Tim, aus "Tim & Struppi", aber er ist erwachsen.

240 Seiten, farbig, Hardcover



 
Weitere Comics in dieser Rubrik
  • Long John Silver Gesamtausgabe
    Long John Silver Gesamtausgabe
    Art. Nr.:15929

    Long John Silver, der Pirat aus R. L. Stevensons "Die Schatzinsel", wird von Erfolgsautor Xavier Dorison in ein neues Abenteuer geschickt, das von Matthieu Lauffray in magischen, opulenten Bildern zum Leben erweckt wird.

    Dieser Band enthält die vier Einzelbände, also die abgeschlossen Geschichte und dazu noch 40 Seiten mit Skizzen, Abdrucken von Ölbildern, alternativen Coverillustrationen und mehr. Er erscheint im Hardcover und im großen Originalformat

    272 Seiten, farbig, Hardcover

  • Ein Vertrag mit Gott
    Ein Vertrag mit Gott
    Art. Nr.:15369

    1978 legte Will Eisner mit "Vertrag mit Gott" die erste erfolgreiche Graphic Novel vor und begründete damit ein neues literarisches Genre.
    Dass "Ein Vertrag mit Gott", die Geschichte eines jüdischen Migranten in New York, zu einem Klassiker wurde, liegt an der Zeitlosigkeit ihres Themas, der Authentizität der Geschichte und an der noch immer selten erreichten Qualität seiner grafischen Erzählkunst.

    528 Seiten, s/w, Softcover

  • Venedig
    Venedig
    Art. Nr.:15464

    Als er im Nachlass seiner Mutter ein Schmuckkästchen mit Photographien und Zeichnungen aus Venedig findet, reist Taniguchis Protagonist in die Stadt – um vor Ort mehr über seine Familiengeschichte und besonders seinen malenden Großvater zu erfahren.

    Jiro Taniguchi fängt Venedig ein. Licht, Wasser, Steine, berühmte Bauten, weite Plätze, spielende Kinder, kreischende Möwen, ein Markttreiben, den einsamem Angler an der Pier, Touristen im Café, in der Gondel, überall. Eine typische Mischung aus Trubel und Ruhe, Freude und Besinnlichkeit, Einblick und Ausblick. Malerisch in Farbe, in Aquarelltechnik. Ein Buch zum Sich-fallen-lassen, zum Nach-Venedig-Reisen ganz ohne Gepäck.

    144 Seiten, farbig, Softcover

  • Der nasse Fisch
    Der nasse Fisch
    Art. Nr.:15463

    "Der nasse Fisch" war der erste von inzwischen 5 Romanen um den fiktiven Kriminalkommisar Gereon Rath. Arne Jysch ("Wave and Smile") setzt nicht nur einen spannenden, erfolgreichen Krimi um, sondern zeichnet im wahrsten Sinne des Wortes ein genaues Bild des Berlins der Zwanzigerjahre, des Glamours und der Modernität der Frauen, der Armut und politische Spannungen in der Weimarer Republik und nicht zuletzt der Kriminalität und der Entwicklung der moderen Polizeiarbeit. Für letzteres war in der Realität wie im Roman der legendäre Ernst Gennat, genannt Buddha, verantwortlich. Jysch recherchiert wie immer sehr genau und konnte dabei auch auf das Material und die Kontakte des Autors Volker Kutscher zurückgreifen.

    216 Seiten, Hardcover

  • Schwarze Gedanken
    Schwarze Gedanken
    Art. Nr.:15462

    Der Titel dieser Sammlung spricht Bände! André Franquin, Autor und Zeichner von »Spirou und Fantasio« und Schöpfer des Marsupilamis, zeigt sich hier von einer anderen Seite. Kriegslüsterne Militärs, Atomkraftwerke oder brutaler Pferdesport – die Themen sind zeitlos. Wer schwarzen Humor und detailreiche Comics mag, dem sei diese Sammlung von zynischen kleinen Geschichten wärmstens empfohlen.

    72 Seiten, s/w, Hardcover

  • Der Traum von Olympia - Die Geschichte von Samia Yusuf Omar
    Der Traum von Olympia - Die Geschichte von Samia Yusuf Omar
    Art. Nr.:13842

    Die Sprinterin Samia Yusuf Omar vertrat Somalia bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking. Sie wurde jedoch von islamischen Extremisten bedroht, die ablehnen, dass Frauen Sport treiben. In der Hoffnung, an der Olympiade in London teilnehmen zu können, versuchte sie die Flucht nach Europa. Samia Yusuf Omar ertrank 2012 im Alter von 21 Jahren vor der Küste Maltas.

    152 Seiten, Hardcover

  • Magritte - Dies ist keine Biografie
    Magritte - Dies ist keine Biografie
    Art. Nr.:15686

    René Magritte war einer der berühmtesten Maler des Surrealismus.Das Comic-Album "Magritte - Dies ist keine Biografie" handelt von einem einfachen Angestellten, der die surrealistische Bilderwelt von Magritte betritt, nachdem er sich eine Melone auf dem Flohmarkt kaufte. Der großartig bebilderte Band von Zabus und Thomas Campi ("Joe Shuster") ist eine wunderbare Hommage an den großen Maler und sein Werk.

    64 Seiten, farbig, Hardcover

  • Franquin, Meister des Humors – Eine Werkschau
    Franquin, Meister des Humors – Eine Werkschau
    Art. Nr.:15685

    Andrè Franquin gehört zu den Meistern des frankobelgischen Comic-Humors. Viele seiner Serien sind zu Klassikern geworden: Spirou, Gaston, Marsupilami, Mausi und Paul, Schwarze Gedanken. Dieser Band zeichnet die Karriere des wichtigsten belgischen Comiczeichners neben Hergé auf. Von seinen Anfängen über die goldene Zeit des frankobelgischen Comics bis zu seinem Spätwerk wird auch anhand vieler Fotografien, Zeichnungen und Faksimile-Abbildungen von Originalen die Karriere eines Mannes beschrieben, der den Comic wie nur wenige andere geprägt hat. Ein fantastisches Coffeetablebook, zum Lesen und einfach nur Genießen.

    384 Seiten, farbig, Hardcover

  • Ein diabolischer Sommer
    Ein diabolischer Sommer
    Art. Nr.:14933

    Autor Thierry Smolderen liefert gekonnt intelligente Unterhaltung, rasant und komisch erzählt, gespickt mit popkulturellen Verweisen auf die Sechzigerjahre, wie dem italienischen Kultcomic "Diabolik". Der Zeichner Alexandre Clerisse zeichnet die Geschichte in wunderschönem Retrolook.

    176 Seiten, Farbe, Hardcover

  • Die Leichtigkeit
    Die Leichtigkeit
    Art. Nr.:15315

    Die Karikaturistin Catherine Meurisse, die seit vielen Jahren für Charlie Hebdo arbeitet, entkommt dem Attentat auf Charlie Hebdo nur, weil sie an diesem Morgen im Januar 2015 für die Redaktionssitzung zu spät dran ist. Viele ihrer Kollegen und Freunde werden bei dem Anschlag aus dem Leben gerissen. Sie selbst sucht seitdem nach einem Umgang mit der Tragödie und einem neuen Zugang zu ihrem Leben. Meurisse sucht in der Schönheit der Natur und der Künste nach anderen Bildern, macht sich nach Italien auf und beginnt langsam, zu ihrer eigenen Leichtigkeit zurückzufinden.
    Mit „Die Leichtigkeit“ hat Catherine Meurisse ein intensives und sehr persönliches Buch geschaffen, das ihrer Trauer Raum gibt und zugleich eine Ermutigung ist, sich die Schönheit des Lebens zurückzuerobern.

    144 Seiten, Hardcover

  • Essai
    Essai
    Art. Nr.:15061

    Es ist die wahre Geschichte einer gescheiterten Utopie.
    Im Jahr 1903 zieht ein Fremder in die Bergwelt der Ardennen. Die lokalen Einwohner sind beunruhigt, denn Fortunè Henry möchte mit Gleichgesinnten eine anarchistische Gesellschaft gründen: Kein Gott, kein Herrscher, Freiheit für jedermann. Aber als ein kommunistisches Manifest in Umlauf kommt, ist der Frieden gestört, und die Revolution in den Ardennen wird jäh beendet ...
    Nicolas Debon erzählt seine Geschichte um den Versuch eine eigene Gesellschaft zu begründen mit stimmungsvollen Naturbildern. Es ist eine Geschichte über ein selbstbestimmtes Leben, aktuell wie eh und je.

    96 Seiten, Farbe, Hardcover

  • Castro
    Castro
    Art. Nr.:8904

     

    Reinhard Kleist gehört seit geraumer Zeit unbestritten zur ersten Riege deutschsprachiger Comiczeichner. Seine von der Kritik und den Lesern gleichermaßen geschätzte Biografie über Johnny Cash ist nicht nur in Deutschland extrem erfolgreich, sondern wurde zudem in zahlreiche Sprachen übertragen. In seinem neuen Buch beschäftigt sich Kleist mit Kuba, einem der letzten Außenposten des real existierenden Sozialismus. Genauer gesagt mit dem "Maximo Lider" der Revolution: Fidel Castro. Gewohnt kunstvoll erzählt und mit kraftvollem, vitalem Strich nähert sich Reinhard Kleist in seiner Biografie "Castro" dem umstrittenen Revolutionär und Politiker und hält dessen bewegtes Leben und seine politischen Ideen und Ideale ebenso facettenreich fest wie deren Folgen für die kubanische Gesellschaft. Um die Stimmung vor Ort besser einfangen zu können, unternahm Kleist im Frühjahr 2008 eigens eine Recherchereise nach Kuba, aus der bereits das viel beachtete Reisetagebuch "Havanna" hervorgegangen ist.

    280 Seiten, s/w, Hardcover

 
Zurück
Warenkorb
0 Artikel Warenkorb ansehenBestellen - zur Kasse
Infos

Versand
Versand nur 2 Euro! (Nur im Inland)
Ab 20 Euro Versandkosten frei! (Nur im Inland)
 
SSL
Sicher shoppen Sicher bestellen mit SSL-Verschlüsselung!
 
Paypal
sicher, einfach und schnell bezahlen mit Paypal